Sie können hier das Programm
Academic Signature (v55/v56) herunterladen

(Schlüsselmanagement, Signatur, Verschlüsselung, Zeitstempel, Zusatzfunktionen )
     Neu! Es gibt jetzt eine deutschsprachige Version.

______
_____________________________________________________________________________
-> zurück zur Academic Signature Homepage

Sie möchten eine  Windows Setup Datei herunterladen
Sie möchten selbst aus dem Quellcode kompilieren(->tarball)

Sie möchten die Binärdateien für Windows oder Ubuntu
Sie möchten ein Tutorium zur erstmaligen Erstellung eines Schlüsselpaares sehen.

Hinweise und Troubleshooting
Die standardmäßig verwendeten elliptischen Kurven
Zum Academic Signature Manual
___________________________________________________________________________________

Sie finden meine öffentlichen Schlüssel(GnuPG id: 1C6D685A, aca_sig id: anders_256_k1)   hier.


































Die Windows-Vollversion(für XP, 7,8) wird in zwei Installationsvarianten angeboten:

Leider scheint nicht jedes Windows10 trotz anderslautender Behauptungen von Microsoft in der Lage zu sein, wxWidgets basierte Windows7/8 Programme auszuführen. (Meistens geht's trotzdem problemlos.)
Neu! Jetzt gibt es eine dedizierte Windoes10 Variante -> siehe unten.

__________________________________________________________________________________________
A)   Die "intelligente"  Version.
(Dies ist die Version für engagierte Nutzer, die jetzt oder später intelligente Updates ausführen möchten)

Der Installer der setup_update_Version schreibt neben der Programmdatei nur Files auf die Festplatte, die keine nutzerspezifischen Daten überschreiben. Vorhandene Passwort Informationen und Schlüsselfiles werden respektiert und belassen. Nach dem Setup wird bei Erstinstallation der Schlüpf- und Einprägevorgang gestartet, andernfalls wird bei einem normalen Login das vertraute Passwort abgefragt und alle bisherigen Schlüsselinformationen stehen weiter zur Verfügung.
Der Deinstaller ist folgerichtig weniger ruppig und belässt nutzerspezifische Information im System, so dass diese bei einer späteren Reinstallation wieder genutzt werden kann.

aca_sig_setup_update ,    GnuPG Signatur ,      ECDSA-Signatur

Auf vielfachen Wunsch jetzt auch in deutschsprachiger Version:

aca_sig_setup_update_de ,    GnuPG Signatur ,      ECDSA-Signatur 


_________________________________________________________________________________________

(Wenn Sie nach Installation unerwünschterweise nach einem vergessenen Passwort gefragt werden, können Sie auch manuell das Verzeichnis "x_secrets" leeren oder entfernen und dann erneut den Setup ausführen. Als Hinweis gibt das Programm nach dem dritten fehlgeschlagenen Login-Versuch den Ort aus, an dem Windows dieses Verzeichnis abgelegt hat.)

__________________________________________________________________
B)   Die "Weg da hier komm ich"  Version.

(Dies ist die Version für die Schafsnasen, die Ihr Passwort vergessen werden oder schon vergessen haben.....
alle anderen sollten die update Version wählen)

Der Installer der setup_overwrite_Version drückt alle benötigten Files an die richtige Stelle. Wenn da noch alte Files einer vorhergehenden Installation standen - Pech gehabt. Alle alten Informationen werden überschrieben(Salts, Schlüssel, Einstellungen, Passwort Hash...) und sind unwiederbringlich weg. Beim ersten Aufruf wird die "Schlüpf- und Einprägeroutine" aufgerufen.
Der Deinstaller ist folgerichtig genauso brutal und reisst neben der Programmdatei auch alle nutzerspezifischen Informationen mit heraus.
aca_sig_setup_overwrite ,   GnuPG Signatur ,    ECDSA-Signatur

Auf vielfachen Wunsch jetzt auch in deutschsprachiger Version:

aca_sig_setup_overwrite_de ,   GnuPG Signatur ,    ECDSA-Signatur


_________________________________________________________________________________


C) Speziell für Windows10:
aca_sig_update         GnuPG Signatur     ECDSA-Signatur

aca_sig_overwrite      GnuPG Signatur     ECDSA-Signatur


Auf vielfachen Wunsch jetzt auch in deutschsprachiger Version:
aca_sig_update_de         GnuPG Signatur     ECDSA-Signatur

aca_sig_overwrite_de      GnuPG Signatur     ECDSA-Signatur

________________________________________________________________________________________________

Bei Mehrbenutzer-Systemen, bei denen Sie nicht Administrator Privilegien haben gehen Sie wie folgt vor:

a) bitten Sie den Administrator, den Installer auszuführen. Dadurch werden die ausführbaren Programmdateien am richtigen Ort plaziert.

b) rufen Sie Anschließend noch einmal selbst mit Ihrem nicht-Administrator Account den Installer auf. Dadurch wird die aca_sig_b Datenstruktur mit x_secrets und key_tray Ordner angelegt. Der vergebliche Versuch, auch die Programmdateien zu schreiben, liefert ein paar Fehlermeldungen, die Sie ignorieren können.
Falls Sie selbst mit Administratorprivilegien den Installer ausgeführt hatten, das Programm aber mit nicht Administrator Privilegien nutzen möchten, ändern Sie die Zugriffsrechte auf die aca_sig_b Datenstruktur mit x_secrets und key_tray Ordner so, dass Sie als nicht Administrator dort Lese- und Schreibzugriffe ausführen können.
Ich werde versuchen, die Installation für diesen Fall im nächsten Update komfortabler zu gestalten.

_________________________________________________________________________________

zurück nach oben



















_________________________________________________________________________________

Die Quellcodes zur Kompilation von Academic Signature gibt es in zwei Varianten:

A) Der "Standard-tarball"
    Academic Signature Standard "Tarball" ,       ECDSA-Signatur ,    GnuPG Signatur des Tarball.
    (-> unzip, -> cd zum Projekt-Verzeichnis in einer Shell,  -> Kommando "./configure", -> Kommando "make" ,  
    Kommando "sudo make install").

  
    Zum Compilieren brauchst Du wxWidgets inklusive die dev-libraries
    libwxgtk3.0-dev und libwxbase3.0-dev (oder beide in Version 2.8)

 
In deutschsprachiger Version:

  Academic Signature Standard "Tarball" de ,   ECDSA-Signatur ,    GnuPG Signatur des Tarball.


B) Alternativer Installer für Linux mit manuell erstelltem Makefile
    Archiv,    ECDSA-Signatur ,   GnuPG Signatur  des Archivs (RSA)
    Source Code für Linux. Wenn Du diesen alternativen Installer verwendest, musst Du
    die verwendeten Bilder "elliptic_m5_p4_360e_a.png", "aca_sig_icon.png" und "unterschrift.png"
    manuell in das Arbeitsverzeichnis kopieren, das Du für Academic Signature wählst.
 
In deutschsprachiger Version:
    Archiv_de,      ECDSA-Signatur ,   GnuPG Signatur  des Archivs (RSA)

_________________________________________________________________________________

zurück nach oben


  















_________________________________________________________________________________

Die Binärdateien(manuelle Installation für Experten)  

 A) Windows:     Academic Signature Archiv(incl. Signatur), windows version.


 B) Ubuntu:        Academic Signature Archiv(incl. Signatur), Version für 32bit Ubuntu vivid.


                                                                            (Link zur Version für 64bit Ubuntu vivid)




_____________________________________________________________________

zurück nach oben

























_________________________________________________________________________________

Hinweise und "Troubleshooting":


A) Die fertig kompilierten Linux Versionen wurden auf aktuellen Ubuntu Distributionen erstellt und sind möglicherweise auf älteren Ubuntu Distributionen nicht lauffähig. Wenn beim Aufruf das Fehlen einer "Library" moniert, dann sollten Sie auf die aktuelle Distribution von Ubuntu "upgraden" und Academic Signature in der neuen Distribution erneut aufrufen.
Wenn Sie wxWidgets selbst kompilieren wollen ist es ebenfalls empfehlenswert, vorher auf die aktuelle Distribution zu aktualisieren. Vergessen Sie in diesem Fall bitte nicht, wxWidgets zu installieren.

B) Wenn Sie den alternativen Installer verwenden und eine veraltete Distribution beibehalten wollen, müssen Sie möglicherweise wxWidgets selbst kompilieren, um die Lauffähigkeit von Academic Signature in diesem Umfeld sicherzustellen.
Achtung: Das für die Benutzeroberfläche nötige Werkzeug wxWidgets 2.8 kann sich von einer sehr "zickigen" Seite zeigen.  -> Einige ältere Versionen sind fehlerbehaftet, Sie können dann möglicherweise eine mittelalte Version im System haben, die die Menüeinträge frisst(nur unter Unity anzeigt). Einige Versionen benötigen beim Linken den expliziten Verweis auf die Bibliothek lX11, andere gerade nicht und die Fehlermeldungen beim Linken sind leider meist sehr kryptisch ( das mitgelieferte Makefile enthält die explizite Angabe -lX11 auskommentiert, aber bei manchen anderen Konstellationen von wxWidgets 2.8 muss dieser Eintrag wieder aktiviert werden... )  .

_____________________________________________________________________

zurück nach oben